Seelsorger

biber hannes

Ein bunter Obstgarten

Hannes Biber, geboren in Halbenrain in der der Südsteiermark.

Ich bin seit 2014 als Priester Teil des Pfarrteams im Pfarrverband St. Leonhard. Nach der Priesterweihe 1999 habe ich in verschiedenen steirischen Pfarren als Kaplan gewirkt und freue mich, dass ich mich nunmehr hier mit meinen Ideen und Talenten einbringen darf. Ich versuche, in zwei ganz unterschiedlichen Arbeitsfeldern den Menschen zu dienen. Als Krankenhausseelsorger am Uniklinikum Graz besuche ich Patientinnen und Patienten, höre ihre Geschichten, Sorgen, Ängste, erfahre von ihren Tränen und dem Schmerz, feiere mit ihnen die Krankensalbung und gebe Zeugnis von einem Gott, der im Leid nicht feig abhaut. Im Pfarrverband St. Leonhard – Ragnitz und Kroisbach gibt es andere Schwerpunkte. Als katholischer Priester zelebriere ich hier die Sonntagsmessen, darf Menschen bei Taufen, Hochzeiten und Begräbnissen begleiten und tausche mich mit den Leuten in Bibelrunden aus. Für Ministranten und Firmlinge bin ich ein Ansprechpartner, im Pfarrkindergarten Ragnitz der „Mann von der Kirche“, der immer wieder vorbeikommt.

Ich wohne hier im Pfarrhof und freue mich über die vielen Obstbäume, die im Umkreis des Leonhardplatzes wachsen. Sobald Früchte reif sind, wackeln die Bäume, weil Leute Kirschen, Äpfel, Nüsse, Zwetschken und Kastanien pflücken. Ein schönes Bild für unseren Pfarrverband, den ich genauso erlebe: als einen Raum, der von Gott her viele Früchte der Liebe und des Friedens hervorbringt. Für die kommenden Jahre der Umstrukturierung unserer Diözese vertraue ich darauf, dass Gott all seine Gartenkünste einsetzen wird, damit wir als seine Kirche vitaminreiche Kost ernten können.

Ich freue mich auf die Begegnung mit Ihnen.

Ihr Seelsorger Hannes Biber

 

P.S.: In meiner Freizeit bin ich als Autor tätig. Vielleicht haben Sie Interesse an meinem neuen Buch. Es heißt: „Augen haben gute Ohren. Bildhafte Predigten“, und ist im MORAWA-Verlag erschienen. Der Erlös beim Kauf eines Buches kommt dem Hilfswerk Schwester Emmanuelle zugute.

 Buchpräsentation am Donnerstag, 8. Nov., 19.30 Uhr, Pastoralraum St. Leonhard


Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!