Geschichtlicher Überblick über die Entstehung der Kirche

 

1361 Erstmalige urkundliche Nennung

 

1433 Weihe des jetzigen Altteiles der Kirche.

 

1532 Zerstörung der Kirche durch die Türken.

 

1712 Vergrößerung der Kirche um die Seitenkapelle.

 

1717 und 1747 erhält der Kirchturm nach Unwetter und Brandschäden die jetzige Höhe und Gestalt.

 

1747 Barockisierung der Kirche innen und außen.

 

1757 Gestaltung des Kirchhofes durch Tor, Portal, Kreuz und "Schmerzhafte Mutter".

 

1809 Kirche, Kirchhof und Seydlerhaus sind bei Kämpfen mit Franzosen Lazarett und Gefangenenlager.

 

1817 Aufhebung des Friedhofes um die Kirche und Verlegung an den heutigen Ort.

 

1858 Neueinrichtung der Kirche im neugotischen Stil.

 

1961 Nach mehrmaligen (fünf) Versuchen wird die Kirche durch den Zubau des Ostteiles erweitert.

 

1985/86 Renovierung von Kirche-Altteil und Kirchhof.

 

1994/95 Renovierung des Ostteiles (Zubau)

mehr dazu im Artikel: Geschichte der Kirche