Pfarre Graz-St. Leonhard

 

3.Adventsonntag

Was wird sein, wenn Gott den Menschen nahe kommt?3-adventsonntag

Wieder beschenkt uns in der Lesung der Prophet Jesaja mit ausdrucksstarken Bildern:

Die Wüste wird blühen und jubeln.

Das Schwache gestärkt.

Das Blinde sehend und das Gehör offen

Gott wird sichtbar in voller Pracht und bringt in Bewegung.

 

Was wird sein, wenn Gott den Menschen nahe kommt?

Orte der Offenheit und Freude entstehen

Orte, wo Natur und Mensch aufatmen können

Orte, voll kreativer Schönheit

Und es lebt sich leicht neben Gott.

 

Was wird sein, wenn Gott dir – ganz persönlich – nahe kommt?

von Helene Loidolt

 

ERSTE Lesung                               anhören                                                Jes 35, 1-6a.10

Gott selbst wird kommen und euch erretten

1Die Wüste und das trockene Land sollen sich freuen, die Steppe soll jubeln und blühen.

2Sie soll prächtig blühen wie eine Lilie, jubeln soll sie, jubeln und jauchzen. Die Herrlichkeit des Libanon wird ihr geschenkt, die Pracht des Karmel und der Ebene Scharon. Man wird die Herrlichkeit des Herrn sehen, die Pracht unseres Gottes.

3Macht die erschlafften Hände wieder stark und die wankenden Knie wieder fest!

4Sagt den Verzagten: Habt Mut, fürchtet euch nicht! Seht, hier ist euer Gott! Die Rache Gottes wird kommen und seine Vergeltung; er selbst wird kommen und euch erretten.

5Dann werden die Augen der Blinden geöffnet, auch die Ohren der Tauben sind wieder offen.

6aDann springt der Lahme wie ein Hirsch, die Zunge des Stummen jauchzt auf.

10Die vom Herrn Befreiten kehren zurück und kommen voll Jubel nach Zion. Ewige Freude ruht auf ihren Häuptern. Wonne und Freude stellen sich ein, Kummer und Seufzen entfliehen.